Sarah und die Wolke – ein Buch für Kinder, die nicht bei ihren Eltern leben können

Kinder behalten vieles für sich. Vor allem dann, wenn Dinge passieren, die sie nicht verstehen können. Sarah ist ein kleines Mädchen, das sich wie alle anderen Kinder Liebe und Geborgenheit wünscht. Zuhause kann Sarah vieles nicht verstehen, denn dort passieren viele „böse Dinge“. Dabei hat Sarahs Familie einen ganz besonderen Namen, sie heißt „Vollkommen“. So … Weiterlesen

„Summerau,96“ und „seitwärts: [poetologische ortungen]“: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ein Radiostreifzug“

Mit Jänner 2016 ging nach beinahe 16 Jahren die letzte Ausgabe des monatlichen Literaturmagazins „Summerau,96“ zu Ende. Quasi parallel dazu hat sich ein neues Sendeformat entwickelt, das mit heutigem Tag das erste Mal als „seitwärts: [poetologische ortungen]“ und zukünftig jeden 5. Mittwoch im Monat on Air geht (Zeitgleich: Freier Rundfunk Linz, Radio FRO, Freier Rundunk … Weiterlesen

summerau,96 geht seitwärts…

Mit der allerletzten Sendung (Gastautorin Ruth Aspöck – der Krieg nach dem Frieden), die am 2. Mittwoch im Jänner 2016 ausgestrahlt wurde,  möchten wir uns von Summerau,96 verabschieden. Aber. Es geht weiter. Unter dem neuen Sendetitel „seitwärts: poetologische ortungen“ wollen wir  mehr performative Momente im (öffentlichen) Raum erkunden. Mit 4 bis 5 Sendungen pro Jahr, wird … Weiterlesen

Summerau,96 feiert Party: 15,0 auf 105,0!

15 Jahre ist es her, dass Summerau,96 als unzuordenbares Literaturmagazin auf 105,0 das erste Mal on air ging. Um das gehörig zu feiern, haben wir am 8. Juli 2015 ab 21 Uhr zu einem Fest am Salonschiff Fräulein Florentine in Linz eingeladen! Summerau,96 ist einmal monatlich am zweiten Mittwoch von 19 bis 20 Uhr (mit … Weiterlesen

150: Franziska denkt

150. summerau, 96: Gastautorin: Manuela Mittermayer Moderation und Technik: Wally Rettenbacher Sendung zum nachhören: cba.fro.at Manulea Mittermayer liest Auszüge aus dem Roman: „Franziska denkt.“ sowie eine „Summersplash“ Geschichte. …… Autorin: Manuela Mittermayer […] Franziska sagt, nun, mein Bedürfnis ist es nun ein Mal, daran zu denken, jemanden umzubringen. Was Sie betrifft, Sie wären nur ein einziges … Weiterlesen